Keine Zollgebühren - Wir erledigen alles. Alle preise inklusive Mehrwertsteuer, Versand und Zollabgaben.

Ab einem Bestellwert von 300 Euro gibt es 3% Rabatt, Gutscheincode: jammer.

Smartphone für Rs 1L & Tastatur für Rs 20K im Amritsar Central Jail

EINFACHER ZUGANG 19 Handys, die in den letzten 2 Tagen im Zentralgefängnis beschlagnahmt wurden

Die kontinuierliche Beschlagnahme von Mobiltelefonen aus dem Hochsicherheitsgefängnis Amritsar Central hat die Funktionsfähigkeit der Gefängnisverwaltung in Frage gestellt.

In den letzten zwei Tagen führte eine Durchsuchung zur Beschlagnahme der 19 Mobiltelefone von 16 Häftlingen, was darauf hindeutete, wie leicht das verbotene Material in der Anlage zu finden war. In den ersten acht Tagen wurden insgesamt 60 mobile Sets beschlagnahmt.

Die Verhöre mehrerer Gefangener, die mit Mobiltelefonen festgehalten wurden, weisen ebenfalls auf die Duldung des Gefängnispersonals hin, obwohl die Nähe des Zentralgefängnisses mit einem dicht besiedelten Gebiet ein weiterer Faktor für das Einschleichen von Mobiltelefonen in das Hochsicherheitsgefängnis ist. Schuld an der Bedrohung ist auch das Fehlen strenger Gesetze.

Ein Beamter, der nicht namentlich genannt werden wollte, der in die Vernehmung von Gefangenen eingeweiht war, die mit Handys festgehalten wurden, sagte, ein Smartphone werde in dem Komplex für Rs 1 lakh verkauft, während ein Tastentelefon für Rs 20.000 bis Rs 25.000 erhältlich sei.

"Der Besitz eines Mobiltelefons im Gefängnis ist eine kautionswürdige Straftat. Daher denken berüchtigte Kriminelle kaum darüber nach, sich Mobiltelefone per Haken oder Bogen zu beschaffen", sagte der Beamte und fügte hinzu, dass die Installation des handy Signalstörer die einzige Lösung sei, um diese Bedrohung zu beenden.

handy Signalstörer im Amritsar Central Jail

Bei einer Durchsuchung am Freitagabend wurden acht Handys und drei Handyladegeräte beschlagnahmt. Diese wurden aus dem Besitz von Sukhraj Singh aus dem Dorf Chak Pandori, Nishan Singh aus Bundala in Ferozepur, Sahil Kumar Sharma aus dem Gebiet Greenfield hier, Jobanjit Singh aus dem Dorf Bandala Jang Bahadur Singh, auch bekannt als Jagga Singh aus Chohla Sahib in Tarn Taran, Rasal Singh geborgen aus dem Dorf Randhel ke in Tarn Taran und Sandeep Saini aus Taragarh in Pathankot.

Bei einer weiteren Durchsuchung am Samstag wurden elf Handys, zwei Handyladegeräte und ein Kopfhörer-Set sichergestellt. Diese wurden von Jagroop Singh von Vaironwal, Tarn Taran, Rahul Singh von Kirpal Colony, Abhinesh von Gopal Nagar, Manpreet Singh von Muradpura in Tarn Taran, Dhalwinder Singh von Jamari Village in Goindwal Sahib, Gurjit Singh von Yodhbir S .windh von Yodhbir S .ingh beschlagnahmt Dorf, Gurpreet Singh, alias Gurpartap Singh, aus Patti und Ravinder Singh aus dem Dorf Algo Kalan in Valtoha.

Gegen sie wurden zwei getrennte Fälle gemäß den Abschnitten 42 und 52-A des Strafvollzugsgesetzes registriert. Die Polizei sagte, dass sie mit einem Produktionsbefehl beauftragt würden, um herauszufinden, wie sie an das verbotene Material gelangten.

Ein Beamter des Gefängnisses sagte, es würden fortlaufende Suchaktionen durchgeführt, um die Täter festzunageln. Diejenigen, die im Besitz von verbotenem Material, einschließlich Handys, gefunden wurden, würden geeignete Maßnahmen gegen sie ergreifen.